Selbstmanagement und Selbstmotivation
mit der ZRM®-Methode

(Zürcher Ressourcen Modell)

Die Grundlage
Die ZRM®-Selbstmanagement-Methode basiert auf neusten Erkenntnissen der Motivations- und Handlungspsychologie und den Neurowissenschaften. Sie ist in unterschiedlichen Praxisfeldern vielfach erprobt.

Das Selbstmanagement mit dem Zürcher Ressourcen Modell
ZRM® wurde von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause entwickelt (Literaturhinweise) und wird durch wissenschaftliche Begleitung laufend auf seine Nachhaltigkeit hin überprüft (mehr dazu auf www.zrm.ch).

Die Kernidee
Wir haben zwei Entscheidungssysteme: den Verstand (bewusst) und das emotionale Erfahrungsgedächtnis (auch Bauchgefühl genannt; unbewusst). Nur wenn beide Entscheidungssysteme mit einem Vorhaben einverstanden sind, können wir mit ganzer Kraft und Freude handeln und dabei unsere Absichten erfolgreich und anhaltend in Wirklichkeit umsetzen.

Ihr Nutzen
Im ZRM®-Training lernen Sie, Ihre beiden Entscheidungssysteme zu synchronisieren und für ein konkretes Anliegen mit an Bord zu holen. Sie üben die Anwendung verschiedener Tools, die Sie später im Alltag blitzschnell und mit wenig Aufwand einsetzen können (z.B. mit somatischen Markern arbeiten, Mottoziele entwickeln, die Affektbilanz einschätzen und verändern).

Mit der ZRM®-Selbstmanagement-Methode gehen Sie Ihre Veränderungswünsche ganzheitlich und lustvoll an.

Sie können dabei einen spezifischen Themenbereich anvisieren (z.B. Gesundheit, Sport, Beruf, Beziehung, Entscheidungssituation, Stressbewältigung, Umgang mit einer herausfordernden Lebenssituation) oder ganz allgemein Ihren Wunsch nach mehr Zufriedenheit und Lebensfreude verfolgen.

 

Wie wirkt sich die Arbeit mit der ZRM®-Selbstmanagementmethode in Ihrem Alltag aus?

  • Sie können die ZRM®-Methode nutzen, um kluge Entscheidungen zu treffen - Entscheidungen, die Sie als ganzer Mensch (bewusst und unbewusst) mittragen und darum auch langfristig durchhalten.

  • Sie finden heraus, warum es Ihnen bisher nicht gelungen ist, ein bestimmtes Vorhaben umzusetzen - und was Sie verändern können, damit es gelingt.

  • Sie entdecken, was Ihnen im Moment wirklich wichtig ist - und Sie nutzen diese Erkenntnis als Anstoss für bereichernde Veränderungen.

  • Sie erleben mehr Lebensfreude, Erfüllung, Zufriedenheit und Entspannung.

  • Sie verwirklichen Ihre Herzenswünsche und/oder verwandeln bislang ungeliebte Pflichten in zufriedenes oder gar freudiges Handeln.

  • Sie entdecken und nutzen innere Stärken und Kraftquellen.